Wende oder Wandel in Kuba?

Der letzte Parteitag der KP Kuba beschloss unter anderem die Einführung privatwirtschaftlicher Elemente und eine rigorose Abspeckung des Staatsapparates. Viele Medien verkündeten danach das Ende der kubanischen Revolution.

Drucken

Der letzte Parteitag der KP Kuba beschloss unter anderem die Einführung privatwirtschaftlicher Elemente und eine rigorose Abspeckung des Staatsapparates. Viele Medien verkündeten danach das Ende der kubanischen Revolution. Martin Schwander, Journalist und schon längere Zeit aktiv in der Kuba-Solidarität, hat die Entwicklung verfolgt und erzählt morgen Freitag, 20.30 Uhr, im «Cabi», Linsebühlstrasse 47, was von den Beschlüssen der KP Kuba zu halten ist. Schwander ist gemäss Mitteilung Mitglied der Partei der Arbeit. Die Veranstaltung ist organisiert von der Vereinigung Schweiz-Cuba Winterthur-Ostschweiz. (pd)