Wen-Do für mehr Selbstvertrauen

Das Selbstvertrauen stärken und der Gewalt vorbeugen. Das wollen die Mädchenpowerwoche und die «Jungentage». Die Kurse des Jugendsekretariats finden in den Herbstferien wieder statt.

Thea Weder
Drucken
Teilen
Ausbildung in Selbstverteidigung in einer Mädchenpowerwoche. (Archivbild: Ralph Ribi)

Ausbildung in Selbstverteidigung in einer Mädchenpowerwoche. (Archivbild: Ralph Ribi)

«Mach dich stark!» Mit diesem Slogan wirbt das Jugendsekretariat für die Mädchenpowerwochen und ein ähnlich gelagertes Angebot für Buben, die sogenannten «Jungentage». In den Herbstferien können sich Kinder und Jugendliche ab der fünften Klasse bis zur dritten Oberstufe in Selbstverteidigung üben. Sie sollen dabei in erster Linie Spass haben, so aber auch ihre Selbstsicherheit stärken.

Mädchen und Buben getrennt

Die Kurse sind bewusst nach Geschlechtern getrennt. Zum einen wird mit unterschiedlichen Methoden gearbeitet. In den Gruppen werden zudem persönliche Gespräche über Körper und Entwicklung oder Themen wie sexuelle Übergriffe geführt. Die Hemmung, dazu Fragen zu stellen, sei kleiner, die Angst sich zu äussern geringer, wenn getrennt diskutiert werde, sagt Jugendarbeiterin Rebekka Hölzli vom Jugendsekretariat.

Grenzen setzen

Die Mädchen trainieren Wen-Do. «Das ist eine Selbstverteidigungstechnik, die speziell von Frauen für Frauen entwickelt wurde», erklärt Rebekka Hölzli. Dabei lernten die Mädchen, «ihre persönlichen Grenzen zu schützen». Sie setzen sich in der Powerwoche aber auch intensiv mit dem Rollenbild der Frau und mit möglichen weiblichen Vorbildern auseinander.

Die Buben lernen an den «Jungentagen» Aggressionen mittels einer speziellen Methode zu kontrollieren. «Kampfesspiele» dienen der Gewaltprävention und Persönlichkeitsentwicklung. Dabei lernen die Knaben spielerisch, sich in Konflikten zu behaupten. Der positive Umgang mit der eigenen Kraft, aber auch Respekt und Fairness stehen im Vordergrund.

Beschränkte Teilnehmerzahl

Die Mädchenpowerwochen und «Jungentage» finden in der ersten Woche der Herbstferien statt. Anmeldeschluss für beide Angebote ist am 14. September. Die Zahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist beschränkt. Informationen und Anmeldung beim Jugendsekretariat unter 071 224 56 78 oder auf der Homepage des Jugendsekretariats.

www.js.stadt.sg.ch

Aktuelle Nachrichten