Weltcup-Début für Lukas Deininger

Drucken
Teilen

Ski-Orientierungslauf Der 19-jäh­rige St. Galler Lukas Deininger wurde vom nationalen Verband Swiss Orienteering für die erste Weltcuprunde im nordfinnischen Ylläs selektioniert und wird somit Ende November sein Début auf Eliteniveau geben.

Ideale Bedingungen

Da zu dieser Jahreszeit bereits optimale Schneebedingungen in Lappland vorherrschen, sind die Rennen auch eine ideale Saisonvorbereitung. Denn trotz der Weltcupselektion bleibt Deiningers Saisonziel die Junioren-Weltmeisterschaft in Bulgarien. Dort erhofft er sich konstante Rennen und mindestens eine Klassierung unter den besten 15 Athleten. Das steile und hoch gelegene Gebiet kommt dem Jugend-EM-Bronzemedaillengewinner dabei sehr entgegen.

Saison durch Spenden ­finanziert

Lukas Deininger möchte die grosse Chance, die er erhalten hat, optimal nützen. Er sagt: «Ich bin sehr stolz darauf, mein Début bei den Profis schon im Juniorenalter geben zu können.» Seine aktuelle Saison finanziert sich der Schüler der Kantonsschule Trogen und der Sportschule Appenzellerland über ein Crowdfunding-Projekt. (ew)