Weiteres Bauland im Neubrunn erschliessen

waldkirch. Die bauliche Entwicklung im Gebiet Neubrunn geht weiter. Der Gemeinderat hat das Projekt für den Neubau der Neubrunnstrasse II sowie den Teilstrassenplan Neubrunn II genehmigt. Es handle sich um ein modifiziertes Projekt, heisst es in einer gemeinderätlichen Mitteilung.

Drucken

waldkirch. Die bauliche Entwicklung im Gebiet Neubrunn geht weiter. Der Gemeinderat hat das Projekt für den Neubau der Neubrunnstrasse II sowie den Teilstrassenplan Neubrunn II genehmigt. Es handle sich um ein modifiziertes Projekt, heisst es in einer gemeinderätlichen Mitteilung. Die erste Auflage erfolgte im Juni 2008.

In der Zwischenzeit hat die Gemeinde das Land der Fiba Schweinezucht AG gekauft und möchte nun die Erschliessung fortsetzen. Bereits ins Investitionsbudget 2010 wurden 646 000 Franken aufgenommen. Bei der Überarbeitung des Erschliessungsprojekts sei auf einen weiteren Landverkauf an die Firma Komos AG Rücksicht genommen worden, schreibt der Gemeinderat. Das revidierte Projekt sieht die Verlängerung der im Frühjahr 2008 gebauten Neubrunnstrasse vor. Diese Verlängerung erschliesse ein Gebiet von etwa 1,4 Hektar Bauland, schreibt der Gemeinderat. Die Fahrbahnbreite betrage fünf Meter, und die Erschliessung werde mit zwei Stichstrassen abgeschlossen.

Die Erschliessungskosten, inklusive Schmutz- und Meteorwasserleitungen werden gemäss Gemeinderat auf 720 000 Franken veranschlagt. Sie werden ins Investitionsbudget 2011 aufgenommen und sind über den Erlös aus dem Baulandverkauf zu decken.

Das Projekt Neubrunnstrasse II und der Teilstrassenplan Neubrunn II liegen bis 22. Februar im Gemeindehaus Waldkirch auf. Die Linienführung ist während der Auflagefrist im Gelände abgesteckt. (pd/mb.)

Aktuelle Nachrichten