Weihnachten mit den Mäusen

Nun wird sie wieder aufgeführt, die Weihnachtsgeschichte. Auch in Eggersriet und Grub AR. Hier spielt aber nicht Jesus die Hauptrolle, sondern eine Maus.

Kathrin Alder
Drucken
Fleissig am Proben: Die kleinen Mäuschen von Nazareth. (Bild: Kathrin Alder)

Fleissig am Proben: Die kleinen Mäuschen von Nazareth. (Bild: Kathrin Alder)

EGGERSRIET. Es trippelt und wuselt vor der Bühne des Gemeindesaales in Eggersriet. 30 Kinder von fünf bis zwölf Jahren rennen aufgeregt durcheinander. Graue Karton-Ohren, graues T-Shirt, langer Schwanz: Eine Schar Mäuse ist unterwegs. «Stop», ruft eine Frau. «Alle setzen sich hin. Und nun zeigt ihr mir, dass ihr auch mucksmäuschenstill sein könnt.»

Piepsi hat etwas zu verkünden

Die Stimme gehört Daniela Gentsch-Posthumus. Zusammen mit den Kindern hat sie in einem Projekt der Evangelischen Kirchgemeinde Grub-Eggersriet das Weihnachtsmusical «D' Müsli vo Nazareth» einstudiert. «Es ist die klassische Weihnachtsgeschichte, einfach etwas anders erzählt», sagt Gentsch-Posthumus. Aus der Sicht der kleinen Maus Piepsi. Diese erfährt zufälligerweise, dass bald ein Kind geboren wird, das den Menschen den Frieden bringt. Ganz aufgeregt will die Maus allen ihre frohe Botschaft verkünden. Den Frauen am Brunnen, dem Bettler auf der Treppe und sogar König Herodes auf seinem Thron. Doch leider will niemand der armen Piepsi zuhören. Und so feiern am Ende nur Maria, Josef und die Mäuse die Geburt von Jesus.

Mit viel Freude und Elan

Es ist die letzte Probe vor der Hauptprobe, die Kinder sind mit viel Freude und Elan dabei. Und wenn der Elan Überhand gewinnt, bringt Daniela Gentsch-Posthumus wieder Ruhe in die Kinderschar. Die studierte Pop-Musikerin und ausgebildete Chorleiterin hat langjährige Erfahrung mit Musikprojekten für Kinder.

Aufgeführt wird das Musical morgen Dienstag um 14 Uhr im Altersheim Weiherwies in Grub AR, am Freitag, 16. Dezember, um 17 Uhr in der Kirche Eggersriet und am Sonntag, 18. Dezember, um 10 Uhr in der Kirche Grub AR.