Weihnachten im Wunderland

ALTENRHEIN. Rosarote Schleifen, kleine Feen und tierische Überraschungen: «Der besondere Weihnachtsmarkt» von Nicole Stettler und Martina Marquart entführt Besucher in eine Märchenwelt. Erstmals gibt es nebst der Ausstellung eine Modenschau.

Lea Müller
Merken
Drucken
Teilen
Märchenhaft und tierisch: Am Weihnachtsmarkt in der Markthalle Altenrhein laufen Kindergärtlerinnen und Hunde über den roten Teppich. (Bild: Lea Müller)

Märchenhaft und tierisch: Am Weihnachtsmarkt in der Markthalle Altenrhein laufen Kindergärtlerinnen und Hunde über den roten Teppich. (Bild: Lea Müller)

ALTENRHEIN. Die kleine Alice im Wunderland könnte neidisch werden, wenn sie wüsste, dass sich auch die Markthalle Altenrhein bald in ein Reich der Märchen verwandelt. Am kommenden Wochenende öffnet im Hundertwasser-Haus der vierte besondere Weihnachtsmarkt seine Tore. «In diesem Jahr geht es bunt zu und her», sagen die Organisatorinnen Nicole Stettler und Martina Marquart. Unter dem Motto «Alice im Wunderland» präsentieren Aussteller aus der ganzen Schweiz ihre Produkte.

Hunde auf dem Laufsteg

Schon kurz vor dem Eingang treffen Besucherinnen und Besucher auf Ochse Gorbatschov aus dem appenzellischen Lachen. Eine erste tierische Überraschung. Im Inneren der Halle folgt eine weitere: Eine Bande von neun schick gekleideten Hunden wartet auf ihren grossen Auftritt auf dem roten Teppich. «Wir führen dieses Jahr zum erstenmal eine Modenschau durch», sagt Nicole Stettler. Die vierbeinigen Models aus der Region Rorschach präsentieren die neuste Kollektion einer Hundeboutique aus Rapperswil. Auf dem 20 Meter langen roten Teppich werden ausserdem kleine Feen zu sehen sein: Zwölf Kindergartenmädchen aus Staad führen Feenkleidchen vor.

Doch die anderen Aussteller kommen nicht zu kurz: Neun Teenager der Oberstufe Thal haben unter der Leitung von Sandra Bischof Choreographien einstudiert, um Schmuck, Keramik und andere Produkte der Ausstellung ins beste Licht zu rücken. «Sogar das Team der Markthalle macht an der Modenschau mit», verrät Nicole Stettler. «Wir sind gespannt, wie sie ankommt.»

Unter dem märchenhaften Motto konnten die Organisatorinnen ihrer Kreativität freien Lauf lassen. «Die Halle an sich ist schon eine Dekoration», sagt Martina Marquart. Mit einem ausgefallenen Lichtkonzept und knalligen Farben könne sie aber Akzente setzen. «Dieser Weihnachtsmarkt ist optisch gesehen anders als je zuvor», sagt sie. Doch das sei genau das, was die Gäste mittlerweile erwarteten. Nicole Stettler, Geschäftsleiterin der Markthalle, ergänzt: «Die Leute kommen mit grosser Neugierde an unseren Weihnachtsmarkt.»

Grosser Zeitaufwand

Seit vier Jahren veranstalten Nicole Stettler und Martina Marquart den besonderen Weihnachtsmarkt. «Der Zeitaufwand ist enorm», geben sie zu. Doch die Freude an den Vorbereitungen und das Ergebnis seien Entschädigung genug. Der Weihnachtsmarkt hat noch nicht begonnen, da schwebt den beiden Freundinnen schon das Motto für das nächste Jahr im Kopf herum.

Weitere Adventsmärkte: Rorschach: Bluemehüsli: Fr/Sa/So, 18./19./20. Nov., 16–21/ 10–19/ 10–17 Uhr. Goldach: Pflegeheim Helios: Do, 24. Nov., 17–20 Uhr. Thal: Grünpunkt – blumen & anderes, Fr/Sa, 18./ 19. Nov., 14–20/9–17 Uhr. Horn: Evang. Kirchgemeindehaus, Sa/So, 26./27. Nov., 10–17/12–15 Uhr. Steinach: Gemeindesaal, So, 27. Nov., 10–17 Uhr. Wienacht- Tobel: So, 27. Nov., 11–20 Uhr.