Wechsel im «Schilte Sechsi»

RORSCHACH. Die kleine Rorschacher Kulturbeiz Schilte Sechsi erhält eine neue Gastgeberin. Ab dem 22. Januar wird Katja Lambert die kleine Beiz auf dem Lindenplatz übernehmen.

Res Lerch
Drucken
Teilen
Ester Boppart (links) übergibt das «Schilte Sechsi» an Katja Lambert. (Bild: Res Lerch)

Ester Boppart (links) übergibt das «Schilte Sechsi» an Katja Lambert. (Bild: Res Lerch)

Jetzt ist es offiziell: Ester Boppart beendet nach zwölf Jahren ihr Engagement in einer der kleinsten Gaststätten der Hafenstadt. Sie hat im Oktober 2003 das kleine Haus auf dem Lindenplatz zum Restaurant umfunktioniert und seither viele Events und Aktivitäten mit kulturellem und kulinarischem Ambiente angeboten. Ester Boppart hat dafür zusammen mit ihrem Partner Carlo Bonetti im Jahr 2011 den «Goldenen Anker» des Gewerbevereins Rorschach erhalten. «Jetzt mache ich noch beim Adventsevent mit, der am Dienstag auf dem Lindenplatz beginnt und bis Weihnachten dauert. Dann ist Schluss. Der Zeitpunkt ist für mich ideal und ich bin froh, mit Katja Lambert eine kompetente Nachfolgerin gefunden zu haben», sagt sie.

Den Geist behalten

Katja Lambert wohnt aktuell in Arbon, hat aber viele Jahre in Goldach gewohnt und dort auch das Restaurant Blumenhalde geführt. Aktuell arbeitet sie in einem Restaurant in Speicherschwendi und wird ihr Engagement dort auf Ende Jahr beenden. «Ich freue mich auf die neue Herausforderung», so Katja Lambert. «Ich möchte das <Schilte Sechsi> im Sinne von Ester Boppart weiterführen, werde aber die Öffnungszeiten ausdehnen.» Katja Lambert werde das «Schilte Sechsi» am Freitag, 22. Januar, um 17 Uhr wieder öffnen. Dann wird das Restaurant jeweils von Dienstag bis Freitag ab 17 Uhr offen sein und neu auch am Samstag von 10 bis 16.30 Uhr.

Traditionelles bleibt bestehen

Ausserdem plant Katja Lambert, die traditionellen Events weiterhin anzubieten. Es sind dies der kleine Flohmarkt am Samstag vor dem Muttertag und sicher auch das «Hexenhüsli» während der Adventsaktion auf dem Lindenplatz.