WC bei Skatepark: Nah ist nicht immer nah genug

Eveline Nef (SVP) kritisiert in einer Einfachen Anfrage das Fehlen einer WC-Anlage beim Skatepark auf der Kreuzbleiche. Die Sporthalle sei unter der Woche zwar geöffnet, der Weg dorthin aber vielen zu weit.

Drucken
Teilen

Eveline Nef (SVP) kritisiert in einer Einfachen Anfrage das Fehlen einer WC-Anlage beim Skatepark auf der Kreuzbleiche. Die Sporthalle sei unter der Woche zwar geöffnet, der Weg dorthin aber vielen zu weit. Wie sich nämlich feststellen lasse, so die Parlamentarierin, erledigten die Jugendlichen entsprechend ihre Notdurft «im Freien hinter Gebüschen». Um solches in Zukunft zu verhindern, regt die SVP-Frau beim Stadtrat beispielsweise die Installation eines sogenannten Boxi-WCs an.

Der Stadtrat kann sich in seiner Antwort für einmal kurz fassen. Selbstverständlich gehöre zu einer derart gut besuchten Anlage wie dem Skatepark «eine Toilette in zumutbarer Distanz». In der Einfachen Anfrage sei indes nur von den WCs in der Sporthalle die Rede. Ein öffentliches WC, das überdies permanent zugänglich sei, befinde sich auf der Kreuzbleichewiese – direkt neben dem Weg, der vom Skatepark zur Sporthalle beziehungsweise zum Zeughaus führe. Nach Auffassung des Stadtrates eine «sehr nahe gelegene Anlage».

– Treffen Eveline Nefs Beobachtungen zu, für einige offenbar aber nicht nahe genug. (an.)

Aktuelle Nachrichten