Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

WASSERSCHADEN: Regen beschädigt Lüftung des Parkhauses

Regenwasser hat die Lüftung der Parkgarage unter dem Rathaus lahmgelegt. Bis Ende Woche bleibt das Parkhaus deshalb geschlossen. Ganz wenige dürfen aber trotzdem noch dort parkieren.
Eine Hinweistafel, die neugierig macht: Die Parkplätze unter dem Rathaus sind derzeit nicht zugänglich. (Bild: Marlen Hämmerli)

Eine Hinweistafel, die neugierig macht: Die Parkplätze unter dem Rathaus sind derzeit nicht zugänglich. (Bild: Marlen Hämmerli)

Pünktlich zum Feierabend regnete es wie in Strömen: Das Sommergewitter von vergangenem Donnerstagabend bleibt nicht ohne Folgen. Die Lüftungsanlage der Parkgarage Rathaus funktioniert nicht mehr. Denn an jenem Donnerstag lagen aufgrund der Bauarbeiten auf dem Bahnhofplatz einige Leitungen frei. Das Regenwasser lief dort hinein und beschädigte die Elektronik der Lüftungsanlage.

Während rund einer Woche bleibt die Parkgarage Rathaus nun geschlossen. Damit fallen vor­übergehend 89 Parkplätze weg. «Eigentlich könnte man die Garage noch nutzen», sagt Roman Kohler, Leiter Kommunikation der Stadtpolizei. «Doch wir wollen keine Risiken eingehen.» Denn mit der Lüftungsanlage fallen die CO2-Warnung und die Not-Entrauchung aus. Folglich registriert die Lüftung nicht mehr, wenn der CO2-Gehalt in der Luft gefährlich ansteigt oder ein Auto in der Parkgarage brennt.

Auch die Normallüftung funktioniert nicht mehr. Laut Kohler ist dies aber kein Problem, da die Parkgarage gegen oben offen und somit gut durchlüftet ist. Deshalb wurde die Garage auch erst drei Tage nach dem Vorfall, am Montag, geschlossen. «Die Gefährdung ist nicht akut. Der Entscheid fiel aus reinen Sicherheitsgründen.» Mieter können deshalb weiterhin im Parkhaus parkieren. «Dies ist aber nur auf der obersten Parkebene möglich, weil dort durch die Einfahrt genügend Frischluft hineinkommt.»

Der Stadt entgehen Parkeinnahmen

Nun wird die Lüftung repariert. Dies dauert bis voraussichtlich Ende Woche. Sollte die Reparatur länger als geplant dauern, würden Übergangslösungen geprüft, sagt Kohler. «Eventuell wird dann eine mobile Entlüftung eingerichtet.»

Wie hoch die Reparaturkosten sein werden und wie viele Parkeinnahmen der Stadt entgehen, ist noch offen. Ebenso unklar ist, wer die Kosten übernehmen wird. Derzeit wird laut Kohler abgeklärt, wer für die Schäden haften muss. (mha)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.