Was ist ein MRT?

Drucken
Teilen

Die Magnetresonanztomographie (MRT) ist eine schmerzlose Untersuchung, die es den Radiologen erlaubt, Bilder vom Körperinnern zu erzeugen, die mit anderen bildgebenden Methoden nicht dargestellt werden können. Mit Hilfe eines starken Magnetfeldes wird die Verteilung und Menge von Wasserstoffatomen im Körper gemessen und mittels Computer berechnet. Während der Untersuchung wird in der Regel eine Reihe von Querschnittsbildern mit unterschiedlichem Bildkontrast aufgenommen. Das erlaubt den Ärzten, Veränderungen im Körper schneller zu entdeckten. (pd)