Waldkirchs NLB-Frauen starten in die Finalrunde

Mit einer Doppelrunde startet das NLB-Frauenteam von Waldkirch-St. Gallen am Wochenende zur Finalrunde. Gleichzeitig möchte sich die St. Galler U21-Equipe im Kampf gegen den Abstieg durchsetzen.

Drucken
Teilen

Unihockey. Auch gegen Saisonende bleibt es bei den Frauen spannend. In der NLB kämpfen in der Finalrunde sechs Teams um den ersten Rang, der gleichbedeutend mit einem Playoff-Platz ist. Dabei trennen die zurzeit letzte Equipe, Köniz, und den Leader Thun nur sieben Punkte. Waldkirch-St. Gallens Frauen sind im Mittelfeld klassiert und starten morgen auswärts um 17 Uhr gegen Thun in die Finalrunde. Das NLB-Team kann jedoch nicht mit allen Spielerinnen ins Berner Oberland reisen.

Da gleichzeitig die U21-Juniorinnen ein Meisterschaftsspiel gegen Dietlikon austragen, werden alle unter 21-Jährigen im Nachwuchs aushelfen.

Mit fast komplettem Kader – Sarah Kläger fehlt wegen einer angerissenen Rippe – werden die NLB-Frauen am Sonntag um 14 Uhr in der Turnhalle Gaiserau in Gais gegen Frauenfeld antreten. Das Derby verspricht Spannung. Einerseits kennen sich die Spielerinnen, wodurch viele Emotionen die Partie begleiten werden. Anderseits möchte Waldkirch-St.

Gallen den Gästen zeigen, wer das bessere Ostschweizer NLB-Team ist. Bisher waren die St. Gallerinnen erfolgreicher. Gegen Frauenfeld haben sie in dieser Saison zweimal gewonnen. (nb)

Aktuelle Nachrichten