Waldkirch-St. Gallen verliert deutlich gegen die Thuner

UNIHOCKEY. Die NLA-Mannschaft von Waldkirch-St. Gallen hat auswärts gegen den Tabellenneunten Thun 3:8 verloren. 492 Zuschauer verfolgten die Partie, was im ersten Drittel vor allem das Heimteam beflügelte.

Drucken
Teilen

UNIHOCKEY. Die NLA-Mannschaft von Waldkirch-St. Gallen hat auswärts gegen den Tabellenneunten Thun 3:8 verloren. 492 Zuschauer verfolgten die Partie, was im ersten Drittel vor allem das Heimteam beflügelte. So lautete das Pausenresultat 3:0, wobei praktisch alle Treffer aufgrund individueller Fehler der Ostschweizer gefallen waren. Das Resultat hätte deshalb auch anders lauten können. Bis zur 33. Minute vergrösserte Thun die Führung auf 5:0. Daraufhin stellten die Ostschweizer auf ein aggressiveres Pressing um, was zu zwei Toren innerhalb von zwei Minuten führte. In der Folge verzeichneten sie immer wieder gute Chancen, ein weiterer Treffer gelang bis zur Pause jedoch nicht. Auch im letzten Spielabschnitt war der Siegeswille der St. Galler spürbar. Das überraschende Tor zum 6:2 durch Thuns Jonas Wettstein in der 47. Minute brachte die Aufholjagd von Waldkirch-St. Gallen aber ins Wanken. Ein letztes Aufbäumen der St. Galler blieb aus und zwei weitere Gegentreffer mussten entgegengenommen werden. Das letzte Tor durch Roman Mittelholzer zum 8:3 war nur noch Resultatkosmetik. (mar)