WALDKIRCH: Eine himmlische Unterhaltung

Der Unterhaltungsabend des Akkordeon-Orchesters Waldkirch-Häggenschwil steht unter dem Titel «Im Himmel ist der Teufel los». Kommenden Sonntag gibt’s erneut Himmlisches zu hören und zu sehen.

Drucken
Teilen
Nebst Musik brachte auch ein Engel Erheiterung. (Bild: Manuela Bruhin)

Nebst Musik brachte auch ein Engel Erheiterung. (Bild: Manuela Bruhin)

Von «Morning Has Broken» über «Ernst und heiter» bis zu «Viva la Vida» und «Oberkrainer-Stimmungspolkas» – die Liederauswahl des Akkordeon-Orchesters Waldkirch-Häggenschwil am Unterhaltungsabend war vielfältig. Traditionelle Stücke mischten sich mit modernen Elementen. Genau diese Abwechslung war das Ziel, wie Präsidentin Marlies Ledergerber sagt: «Uns ist es wichtig, dass für Jung und Alt etwas dabei ist.» Denn das verstaubte Image, gegen das ein Akkordeon-Orchester oft ankämpfen muss, lässt man hier gar nicht erst aufkommen. Die 22 aktiven Mitglieder im Alter zwischen 17 und 78 Jahren bestätigen, dass sich auch Junge für traditionelle Musik interessieren. Und auch der Nachwuchs, die Jengas und die Örgeli-Kids, spielten zusammen mit dem Orchester. Eine Mischung, die bei den rund 250 Zuschauern im Büntsaal gut ankam. Aufgelockert wurden die Lieder mit Sketchen. Ort des Geschehens war die Himmelspforte, wo sich ein Engel und ein Teufel einen wahren Schlagabtausch lieferten. Ähnlich wie ein altes Ehepaar wurde zankend die Welt erklärt, die Waldkircher gelobt, Witze über Donald Trump gemacht sowie Strafen für die Sünden der Ablebenden ausgesprochen. Die Theatergruppe hatte die Lacher des Publikums schnell auf ihrer Seite. (mbr)

Zweite Aufführung

Sonntag, 19. März, 13.30, Turnhalle Rietwies, Häggenschwil