Vortrag über Nazi im St. Galler Alpenclub

Der Journalist und Autor Jürg Frischknecht spricht am Mittwoch, 19.30 Uhr, in der Buchhandlung Comedia über «Walther Flaig: Ein Nazi im St. Galler Alpenclub». Die Buchhandlung organisiert die Veranstaltung zusammen mit der Bildungsgemeinschaft St. Gallen und der Paul-Grüninger-Stiftung.

Drucken
Teilen

Der Journalist und Autor Jürg Frischknecht spricht am Mittwoch, 19.30 Uhr, in der Buchhandlung Comedia über «Walther Flaig: Ein Nazi im St. Galler Alpenclub». Die Buchhandlung organisiert die Veranstaltung zusammen mit der Bildungsgemeinschaft St. Gallen und der Paul-Grüninger-Stiftung. Im Anschluss folgt ein Gespräch mit dem Historiker Stefan Keller.

Alpinist und Antisemit

Der Diplomlandwirt und Bergschriftsteller Walther Flaig warb in der Zwischenkriegszeit für den Alpinismus. Von 1924 bis Ende 1939 war Flaig Mitglied der SAC-Sektion St. Gallen – und der NSDAP. Nach dem Ersten Weltkrieg betrieb er antijüdische Agitation im Deutschen Alpenverein. Im Zweiten Weltkrieg dirigierte er von Salzburg aus eine Spionagegruppe in der Schweiz. Seine Agenten wurden auf jüdische Fluchthelfer angesetzt. Im letzten Moment flog die Gruppe auf. Ein Militärgericht verurteilte Flaig zu dreissig Monaten Gefängnis und zu lebenslanger Landesverweisung. (pd/kbr)