Vortrag über Angina pectoris

REGION. Das Kantonsspital St. Gallen lädt morgen Dienstag, im Zentralen Hörsaal, Haus 21, 19.30 Uhr, zum öffentlichen Vortrag über Angina pectoris (Brustenge) ein. Das ist ein Symptom, das Ausdruck einer Störung der Herzdurchblutung sein kann.

Drucken
Teilen

REGION. Das Kantonsspital St. Gallen lädt morgen Dienstag, im Zentralen Hörsaal, Haus 21, 19.30 Uhr, zum öffentlichen Vortrag über Angina pectoris (Brustenge) ein. Das ist ein Symptom, das Ausdruck einer Störung der Herzdurchblutung sein kann. Verursacht wird es durch verengte oder verstopfte Herzkranzarterien. Die Behandlung reicht von der Vorsorge über Medikamententherapie bis zur Behandlung mit einer Ballondehnung oder einer Herzoperation. Daniel Weilenmann, Leiter der Interventionellen Kardiologie an der Klinik für Kardiologie, geht in seinem Vortrag auf die wichtigsten Punkte von der Diagnose bis hin zur Therapie ein und beantwortet auch Fragen aus dem Publikum. (Ph. L.)