Vorlage abgespeckt

Das erste Marktplatz-Projekt hätte rund 40 Millionen Franken gekostet. Das Projekt, über das am 8. März entschieden wird, ist für rund 21 Millionen zu haben. Diese Zahlen zeigen, wie stark die Vorlage abgespeckt wurde.

Merken
Drucken
Teilen

Das erste Marktplatz-Projekt hätte rund 40 Millionen Franken gekostet. Das Projekt, über das am 8. März entschieden wird, ist für rund 21 Millionen zu haben. Diese Zahlen zeigen, wie stark die Vorlage abgespeckt wurde.

Zu verdanken ist dies erstens einer Entflechtung: Der grosse Brocken der Parkgarage Schibenertor (neu «Union plus») wird separat entschieden und gehört nicht mehr zur Vorlage. Zweitens wurden angesichts von Opposition und Kosten auch andere Teile des ersten Projektes gestrichen: So wird auf den Abbruch der Calatrava-Wartehalle wie auf eine Markthalle verzichtet.

Mit der Neugestaltung wird der Platz autofrei. Beibehalten wird auch die Verschiebung eines Teils der ÖV-Haltestelle Bohl Richtung Hauptbahnhof. Dazu wird die Freifläche zwischen Blumenmarkt und Waaghaus einheitlich gestaltet. Das Taubenloch unter dem Blumenmarkt wird saniert und mit einem öffentlichen WC ausgerüstet. (vre)