Voralpenbrevet: Neue Strecken

Vorderland/Rheintal. Das Appenzeller Voralpenbrevet wird seit über 20 Jahren von der Ausserrhoder Sektion des Touring-Clubs in Zusammenarbeit mit dem Sportclub der Firma Huber + Suhner durchgeführt.

Merken
Drucken
Teilen

Vorderland/Rheintal. Das Appenzeller Voralpenbrevet wird seit über 20 Jahren von der Ausserrhoder Sektion des Touring-Clubs in Zusammenarbeit mit dem Sportclub der Firma Huber + Suhner durchgeführt. Nachdem die traditionellen Routen in den vergangenen Jahren nur minim angepasst wurden, haben die Organisatoren für 2010 zwei neue Strecken ausgearbeitet. Sie führen am 19. Juni quer durch das Appenzellerland, hinunter ins Rheintal und zurück.

Das Grosse Voralpenbrevet für guttrainierte Fahrer überwindet zusätzlich die Schwägalp und führt über Wildhaus.

Die Strecke des Grossen Brevets ist 118 km lang mit 1800 Höhenmetern; die kleinere Strecke ist 72 km lang mit 1400 Höhenmetern. Das Voralpenbrevet richtet sich an alle, die ihre Fitness pflegen und gleichzeitig die Natur geniessen möchten. Dank der Verpflegungsposten unterwegs muss nur minimaler «Ballast» mitgenommen werden. Es erfolgt keine Zeitmessung.

Die Freude steht im Vordergrund. Das Start-und- Ziel-Gebiet befindet sich auf dem Firmengelände von Huber + Suhner in Herisau. Der Startzeitpunkt ist zwischen 6 und 9 Uhr frei wählbar. Das Voralpenbrevet wird bei jeder Witterung durchgeführt. Das Startgeld beträgt 12 Franken für Mitglieder mit TCS-Ausweis, Nichtmitglieder bezahlen 17 Franken. Die Anmeldung erfolgt direkt am Start. (pd)

www.tcsar.ch