Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vor der Tonhalle brennt der Böögg

FunkensonntagLandauf, landab wird am Funkensonntag der Winter mit einem grossen Feuer vertrieben. Auch in St. Gallen ist es morgen wieder so weit: Dem Böögg wird es auf der Wiese vor der Tonhalle an den Kragen gehen. Ab 18.30 Uhr gibt es gemäss Würste, Getränke, Kaffee und Kuchen. Der Funken wird dann pünktlich um 19 Uhr angezündet. Wieder engagieren sich Blauring und Jungwacht Heiligkreuz aktiv für den Brauch. Zusammen mit dem Quartierverein Nordost-Heiligkreuz, der die administrativen Arbeiten übernimmt, organisieren sie den Funkensonntag.

Die Spielregeln sind einfach: Je rascher der Böögg brennt, desto schneller wird der Frühling Einzug halten. Im vergangenen Jahr brannte er schnell. Nach nur acht Minuten explodierte der Böögg, trotz Regen und Kälte. Der Wetterbericht sagt für morgen Sonntag ähnliches Wetter voraus. Doch ob der Böögg wieder so schnell explodiert, wird sich erst zeigen. (pd/ren)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.