Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vor dem Abriss bewahren

«Private können Schulhäuser retten», Ausgabe vom 24. Januar

Ein wundervolles Signal, dass die zwei historischen Schulhäuser mit der Einstufung «erhaltenswert» statt «Objekt ohne Schutz» in der Schutzverordnung der Gemeinde Wittenbach aufgelistet werden. Ein grossartiger Beweis, dass mit mutigen Behörden und der Mobilisierung der Bevölkerung viel möglich ist.

Leider bietet diese Einstufung, falls die Liegenschaften an einen privaten Investor verkauft würden, kaum Schutz gegen einen Abbruch. Zusammen haben wir dennoch die Möglichkeit, den Erhalt der Schulhäuser zu sichern. Ein sicherer Weg wäre die Vergabe im Baurecht, denn so kann die Behörde den Wohnungsmarkt, die Zusammensetzung der Wohnbevölkerung wie auch das Angebot an Dienstleistungen nachhaltig beeinflussen, ohne ihr «Tafelsilber» aus der Hand zu geben. Zusätzlich zu diesen Vorteilen für die Gemeinschaft kann im Baurecht festgelegt werden, dass die historischen Gebäude nicht abgerissen werden dürfen und die Parzelle im Sinne eines wertvollen Mix aus Wohnen, Kultur, Bildung und Kleingewerbe zu entwickeln ist. Und nach Ablauf des Baurechtsvertrags hätten die nächsten Generationen die Möglichkeit, über einen Verkauf der Liegenschaften neu zu entscheiden. Für die Entstehung eines lebendigen Quartiers, in dem Menschen nicht nur wohnen, sondern miteinander leben, tragen gerade lieb gewonnene Gebäude bei.

Jede und Jeder von uns ist gefordert, Bürgerinnen wie Behörden. Beginnen wir mit den kleinen Schritten, die uns möglich sind.

Michel Klein Dorfstrasse 17, 9300 Wittenbach

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.