Von Spoerry zu Innobas

Die industrielle Erschliessung in Flums begann 1864 mit dem Bau der grossen Baumwollspinnerei durch die Gebrüder Heinrich Spoerry (1822–1903) und Johannes Spoerry-Streiff (1828–1905).

Merken
Drucken
Teilen

Die industrielle Erschliessung in Flums begann 1864 mit dem Bau der grossen Baumwollspinnerei durch die Gebrüder Heinrich Spoerry (1822–1903) und Johannes Spoerry-Streiff (1828–1905). Aus Fischenthal im Zürcher Oberland stammend, wo bereits ihr Vater eine kleine Spinnerei betrieb, erwarben die Brüder im Jahr 1849 zuerst die Spinnerei Oberurnen, später stiessen sie auf den Schilsbach in Flums. In der Blütezeit der Firma wurden rund 500 Personen beschäftigt. 2007 produzierten die rund 140 Mitarbeiter der Spoerry & Co. AG gegen 1400 Tonnen Garn im Jahr. 2009 – nach 145 Jahren – wurde die Produktion eingestellt – für die Gemeinde Flums ein herber Schlag.

Auf den 1. Januar 2011 wurde die Firma Spoerry & Co. AG in die Firma Innobas AG umgewandelt – mit den Kerngeschäften Energie, Immobilien und Beteiligungen. (nr)