Von Mönchen und Büchern

Merken
Drucken
Teilen

Vorlesungsreihe Die Stiftsbibliothek St. Gallen blickt auf rund 1400 Jahre Geschichte zurück. In einer öffentlichen Vorlesungs­reihe der Universität beleuchten Mitarbeiter der Bibliothek verschiedene Epochen dieser langen Tradition. Heute Montag, 18 bis 19.30 Uhr, erzählt Philipp Lenz, der Bearbeiter des Handschriftenkatalogs der Stiftsbibliothek, wie die Mönche im Hoch- und Spätmittelalter ihre Büchersammlung nutzten und pflegten. Der Vortrag findet wieder im Musiksaal des Stiftsbezirks am Klosterhof 6 B statt. Die Vorlesungsreihe ergänzt die Ausstellung «Arznei für die Seele – Mit der Stiftsbibliothek St. Gallen durch die Jahrhunderte». (pd/vre)