Von der Eigenlogik einer Stadt

Um zu verstehen, wie eine Stadt tickt, welche Ideen in ihr generiert, welche realisiert und schliesslich akzeptiert werden, muss man sie wie einen Organismus betrachten, der wie ein Mensch einen Charakter ausbildet und über eine Biographie verfügt, die sich im Stadtbild repräsentiert.

Drucken
Teilen

Um zu verstehen, wie eine Stadt tickt, welche Ideen in ihr generiert, welche realisiert und schliesslich akzeptiert werden, muss man sie wie einen Organismus betrachten, der wie ein Mensch einen Charakter ausbildet und über eine Biographie verfügt, die sich im Stadtbild repräsentiert.

Jede Stadt ist anders. Jeder Stadt ist eine Eigenlogik eigen. Zum besonderen Identitätsgefühl einer Stadt gehört, wie schnell oder gemächlich man sich mit den Menschenströmen bewegt, wie hell die als angenehm empfundene Strassenbeleuchtung ist oder wie empfindlich die Leute auf Lärm reagieren.

Aus: Martina Löw: Soziologie der Städte. 2008.

Aktuelle Nachrichten