Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Von den Anfängen des Skisports bis zu Hightech-Skis

Grossandrang bei der Vernissage zur Wintersportausstellung auf dem Säntis. Bild: Christiana Sutter

Grossandrang bei der Vernissage zur Wintersportausstellung auf dem Säntis. Bild: Christiana Sutter

Wintersportausstellung Beim Verlassen der Gondel auf dem Säntisgipfel wird der Gast von einem Bobschlitten empfangen. Ein paar Schritte weiter steht man schon inmitten von Wintersportgeräten und Bildern, die Erinnerungen wachrufen. Dies erlebten kürzlich auch die gegen 300 Gäste an der Vernissage zur Ausstellung «Faszination Wintersport». Dazu waren zahlreiche aktive und ehemalige Sportgrössen vor Ort. Darunter auch Skisprung-Weltmeister und Olympia-Medaillengewinner Walter Steiner aus Wildhaus, der aus seiner Wahlheimat Schweden angereist ist. «Eine beeindruckende Ausstellung», sagt auch Bobfahrer Beat Hefti aus Schwellbrunn. Hefti wird demnächst die Olympia-Goldmedaille aus Sotschi erhalten, nachdem dem Sieger von 2014 Dopingmissbrauch hat nachgewiesen werden können.

Ein weiterer Bronzemedaillengewinner aus Sapporo ist Bobfahrer Jean Wicki. Zudem sind weitere Persönlichkeiten der Wintersportfamilie zu Gast, nämlich Alfred Kälin und der ehemalige Skirennfahrer Karl Alpiger aus Wildhaus. Aber auch Politiker aus den Kantonen St. Gallen, Appenzell Inner- und Ausserrhoden. Der Verwaltungsratspräsident der Säntis Schwebebahn AG, Hansruedi Laich, dankte dem Initianten der Ausstellung, Gust Broger. Der Appenzeller, der die Ausstellung zusammen mit seiner Partnerin gestaltet hat, gewann 1975 den Engadiner Skimarathon.

Bernhard Russis und Simon Ammanns Siegerski

Seit sich der Mensch auf dem Schnee bewegt, gibt es Ski oder ähnliche Fortbewegungsgeräte. Die Wintersportausstellung auf dem Säntis zeigt Exponate aus den Anfängen des Skibaus bis zu den Hightech-Ski von heute, notabene noch immer aus Holz. Besondere Ausstellungsstücke sind die Ski, mit denen Bernhard Russi 1972 seinen Olympiasieg in Sapporo holte, sowie die Sprungski von Simon Ammann. Es gibt auch Bobschlitten älteren Datums und eine Eishockeyausrüstung des Herisauer Goalies Jonas Hiller zu begutachten. Erfolgreiche Ostschweizer Skiathleten aus verschiedenen Jahrzehnten präsentieren sich auf Bildern. Weitere Highlights der Ausstellung sind Bilder und Werbeplakate, die zum Teil bereits Sammlerstatus erreicht haben. (red)

Hinweis

Ausstellung «Faszination Wintersport», Säntis, bis 8. April 2018.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.