Vom Wundermittel zur grossen Gefahr

Asbest ist ein natürlich vorkommendes Mineral, das in grossen Mengen in der Umwelt vorhanden ist. Es ist sehr fest, hitze- und säurebeständig, verrottet nicht und dämmt gut. Aufgrund dieser Eigenschaften wurde es seit dem frühen 20.

Merken
Drucken
Teilen

Asbest ist ein natürlich vorkommendes Mineral, das in grossen Mengen in der Umwelt vorhanden ist. Es ist sehr fest, hitze- und säurebeständig, verrottet nicht und dämmt gut. Aufgrund dieser Eigenschaften wurde es seit dem frühen 20. Jahrhundert bis Ende der 1980er-Jahre vor allem in der Baubranche eingesetzt. Die Fasern sind jedoch stark gesundheitsgefährdend. Werden sie eingeatmet, können sie zu Asbestose und Lungenkrebs führen. Asbest wurde 1990 in der Schweiz verboten, in der EU gilt das Verbot seit 2005. (dag)