Vom Schulzimmer in die Kiste

Ein Anhänger, 80 Kisten und 300 Experimente: Heute feiert die Forscherkiste der PHSG ihr 20jähriges Bestehen. Zu diesem Anlass wird ein zweiter Anhänger eingeweiht. Und: Die Veranstalter versprechen eine spektakuläre Physik-Show.

Livio Frey
Drucken
Teilen
Gerd Oberdorfer präsentiert die Forscherkiste der Pädagogischen Hochschule St. Gallen. (Bild: Livio Frey)

Gerd Oberdorfer präsentiert die Forscherkiste der Pädagogischen Hochschule St. Gallen. (Bild: Livio Frey)

RORSCHACH. Tasten, Sehen, Hören, Riechen, Schmecken – dies sind die Grundpfeiler des entdeckenden Lernens mit der Forscherkiste der Pädagogischen Hochschule St. Gallen (siehe Text unten). Obwohl das Schulprojekt mit den 300 verschiedenen Experimenten vielen Lehrpersonen noch unbekannt ist, feiert es heute öffentlich sein 20jähriges Bestehen im Hochschulgebäude Stella-Maris in Rorschach. Gleichzeitig wird eine zweite Forscherkiste eingeweiht. Passend zur Feier wird es eine Physik-Show der Gruppe Stella Nova Entertainment zu sehen geben.

Kinder sollen praktisch erlernen

Initiant der Forscherkiste ist Gerd Oberdorfer. Er hat sich ein berühmtes Zitat eines Schülers von Konfuzius zu Herzen genommen: «Erkläre mir, und ich vergesse, zeige mir, und ich erinnere mich, lass es mich tun, und ich verstehe.» Schon als Lehrperson in Appenzell sammelte er alle möglichen Dinge, führte Versuche durch und liess seine Schüler an den Experimenten teilhaben. «Die Schüler waren begeistert und interessierten sich immer, wenn sie etwas auch selbst in die Hand nehmen konnten», erinnert sich Oberdorfer. Ihm sei klar geworden, wie lehrreich das praktische Erlernen und das Experimentieren für Kinder und Jugendliche ist. Mit der Zeit habe er immer mehr Dinge gesammelt, mehr Experimente vorgeführt, mehr Begeisterung auch von Aussenstehenden verspürt, sagt Oberdorfer. Nun transportiert die Forscherkiste schon seit 20 Jahren Kisten voller Experimente durch die Gegend und wurde 2010 sogar mit dem Worlddidac-Award als «besonders wertvolles Lehrmittel» ausgezeichnet.

Physik-Show zum Staunen

Zur Jubiläumsfeier hat Gerd Oberdorfer die beiden Physik-Lehrpersonen Christian Enss und Angela Halfar aus Deutschland eingeladen. Doch nicht, um über Naturwissenschaften zu referieren oder Vorträge zu halten: Denn zusammen bilden sie die Gruppe Stella Nova Entertainment und begeistern das Publikum um 18 Uhr auf der Aula-Bühne mit physikalischen Experimenten. Einige Darbietungen sind laut Oberdorfer ganz im Stil solcher aus der Forscherkiste – nur in anderen Dimensionen. Vor der Show steht die Forscherkiste zur Besichtigung frei, danach findet ein Apéro statt, und Gerd Oberdorfer erzählt über die Anfänge des Projekts.

Jubiläumsfeier Forscherkiste: Heute Freitag, Hochschulgebäude Stella Maris, Rorschach, ab 17 Uhr