Volk lehnte AG ab

Eine Abstimmung zur Verselbständigung der Gossauer Stadtwerke ist nicht neu. Bereits im November 2003 stimmten die Gossauer darüber ab, ob der Betrieb in eine Aktiengesellschaft umgewandelt werden soll. Mit 59,3 Prozent Nein- zu 40,7 Prozent Ja-Stimmen lehnten die Bürger die Vorlage klar ab.

Drucken
Teilen

Eine Abstimmung zur Verselbständigung der Gossauer Stadtwerke ist nicht neu. Bereits im November 2003 stimmten die Gossauer darüber ab, ob der Betrieb in eine Aktiengesellschaft umgewandelt werden soll. Mit 59,3 Prozent Nein- zu 40,7 Prozent Ja-Stimmen lehnten die Bürger die Vorlage klar ab. Die Stimmbeteiligung lag bei mageren 26,6 Prozent. Wie von der Stadt Gossau zu erfahren ist, war die Ausgangslage damals eine andere und lasse sich mit der heutigen nur bedingt verglichen. Die Strommarkt-Liberalisierung schien noch in weiter Ferne. (ad)

Aktuelle Nachrichten