«Vo Puur zu Puur» öffnet Einblicke in Bauernhöfe

RORSCHACH. Der Präsident Hans Hörler konnte 20 von den insgesamt 113 Mitgliedern an der Hauptversammlung der Bäuerlichen Vereinigung Rorschach im Restaurant Ochsen in Mörschwil begrüssen. Auch einige Gäste kamen der Einladung nach.

Trudi Krieg
Drucken
Teilen

RORSCHACH. Der Präsident Hans Hörler konnte 20 von den insgesamt 113 Mitgliedern an der Hauptversammlung der Bäuerlichen Vereinigung Rorschach im Restaurant Ochsen in Mörschwil begrüssen. Auch einige Gäste kamen der Einladung nach. Der Stand beim Landschaftsqualitätsprojekt, das Mitmachen bei der Aktion «vo Puur zu Puur», das Jahresprogramm und die Vorstellung der bäuerlichen Kandidaten für die Kantonsratswahlen waren Hauptthemen an der Hauptversammlung.

Für das laufende Jahr einigte man sich im Rahmen der Veranstaltung aus zwei Vorschlägen auf die Besichtigung des Energieparks Morgental und der Kläranlage Morgental in Steinach, welche Ende Februar, Anfang März stattfinden soll.

Die Kassiererin ad interim Katrin Popp verlas die Jahresrechnung, welche von der Versammlung genehmigt wurde. Als definitive Kassiererin und neues Vorstandsmitglied wurde die Bäuerin und Mutter Angela Bühler aus Steinach gewählt.

Von der Kerngruppe zum Verein

Dominik Granwehr aus Tübach informierte über die Arbeit der Projektgruppe Landschaftsqualitätsprodukt (LQP) Rorschach, St. Gallen, Gossau, Wil. Das ausgearbeitete Projekt sei jetzt eingereicht beim Bundesamt für Landwirtschaft: «Das Mitmachen beim LQP ist für die einzelnen Landwirtschaftsbetriebe freiwillig. Aber diejenigen, welche mitmachen, müssen den Informationstag besuchen, um gut gerüstet zu sein, wenn die Aufnahme der angemeldeten Massnahmen auf dem Hof stattfindet», empfahl Granwehr. «Das Projekt enthält Strukturelemente, die wir hier vor Ort haben. Schaut es an wie einen Betriebszweig», ermunterte er zur Teilnahme. Die nächste Informationsveranstaltung findet am Donnerstag, 14. April, um 20 Uhr in der Mehrzweckhalle Tübach statt. Die Projektgruppe wurde nach der Ausarbeitung umgewandelt in den Verein LQP, bei dem Granwehr im Vorstand ist. Die Bäuerliche Vereinigung Rorschach stellt drei Delegierte.

«Vo Puur zu Puur»

Präsident Hans Hörler berichtete von der Aktion «Vo Puur zu Puur», bei der am Bettag landwirtschaftliche Betriebe für alle zugänglich gemacht werden. Die vom St. Galler Bauernverband organisierte Aktion wurde 2015 erfolgreich in der Region St. Gallen durchgeführt. Es kamen viele Familien. Für 2017 ist «Vo Puur zu Puur» in der Region Rorschach geplant. Hörler hofft, dass sechs bis acht geeignete Betriebe zum Mitmachen bewegt werden können. Sie sollen verkehrstechnisch zugänglich und nicht einseitig sein. Das sei ganz etwas anderes als die traditionellen 1.-August-Brunchs, an denen meist nur gegessen werde. Bei «Vo Puur zu Puur» sollen wirklich ein Einblick in den Betrieb und ein Austausch zwischen den Bauern und der übrigen Bevölkerung stattfinden.

Aktuelle Nachrichten