Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vier Poststellen in der Stadt St.Gallen verschwinden

ST.GALLEN. Die Post schliesst Mitte 2013 in der Stadt St. Gallen die Poststelle im Heiligkreuz. Drei weitere Poststellen in St. Fiden, St. Georgen und im Riethüsli werden in Zukunft von Dritten als Post-Agenturen geführt, wie die Post am Mittwoch informierte.
Die Post schliesst in St.Gallen vier Poststellen. (Bild: Ralph Ribi)

Die Post schliesst in St.Gallen vier Poststellen. (Bild: Ralph Ribi)

Neu richtet die Post im Hauptbahnhof und im Osten der Stadt je eine Geschäftskundenstelle ein. Diese sind nur für Geschäftskunden mit Badge zugänglich. Die Kunden können dort Briefe und Pakete deponieren, die dann von der Post abgeholt werden.

Heute gibt es in der Stadt St. Gallen elf Poststellen, eine Agentur und zwei «Pick-Post«-Stellen. Gründe für die Reduktion der Poststellen sind die sinkende Nachfrage nach Post-Dienstleistungen, der bauliche Zustand einiger Poststellen und die zum Teil leer stehenden Räume als Folge der zentralisierten Zustellung.

Die Standorte der drei neuen Post-Agenturen sind laut Post noch offen, ebenso der Zeitpunkt der Änderungen. Die Agenturen werden zum Beispiel von Läden geführt. Fest steht erst die Schliessung der Poststelle Heiligkreuz Anfang Juli 2013.

Die Post hatte 2011 wegen der Reorganisation des Poststellen-Netzes mit der Stadt Kontakt aufgenommen. Die postalische Versorgung in der Stadt werde sich nicht verschlechtern, wird Stadtpräsident Thomas Scheitlin im Communiqué zitiert. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.