Vier Frauen stellen im Schloss Dottenwil aus

Die Winterpause im Schloss Dottenwil ist vorbei. Am kommenden Samstag findet die erste Veranstaltung statt: Eine Vernissage von «Gruppe freitag's».

Drucken
Teilen

Wittenbach. Die alljährliche Winterpause von Mitte Dezember bis Mitte Februar im Schloss Dottenwil ist vorüber. Ab Samstag, 19. Februar, werden Gäste und Besucher wieder an den Wochenenden bedient. Im Schloss Dottenwil arbeiten freiwillige Helfer und Helferinnen, die durch ihr Engagement den Betrieb des Schlosses ermöglichen.

Vier Frauen stellen aus

Auch das Veranstaltungsprogramm 2011 steht bereits fest. Der erste Anlass findet am Samstag um 17 Uhr statt, eine Vernissage von «gruppe freitag's». So nennt sich eine Gruppe von vier Frauen, die sich seit Jahren zum «freitag's-Malen» in ihrem Atelier trifft. Die Ausstellung im Schloss Dottenwil unter dem Namen «tagesform» zeigt eine persönliche Auseinandersetzung mit Gefühlen und Erlebnissen. Esther Rüthemann, Gaby Rüegg-Gulde, Charlotte Saupe-Gähwiler und Claudia van Winden Bösch präsentieren eine vielschichtige Malerei und nähern sich der Frage nach dem alltäglichen Sein. Sie suchen nach passenden Formen, spielen mit Bildern und spinnen neue Geschichten. Bereits vor über zehn Jahren haben die vier Frauen erstmals Bilder im Dottenwil gezeigt.

Reblüt und Vorstand IG wirten

Am Samstag wirten die Reblüt, am Sonntag die Vorstandsmitgliedern der IG Dottenwil. Geöffnet ist das Schloss-Restaurant jeweils am Samstag von 14 bis 23 Uhr und am Sonntag von 10 bis 18 Uhr. Das Museum jeweils samstags bis 20 Uhr. Weitere Informationen: www.dottenwil.ch. (pd/bil)

Aktuelle Nachrichten