Viel Lärm ums Blindenheim

WITTENBACH. Im Blindenheim ist wieder Leben eingekehrt. Seit Mitte August bauen Arbeiter das 100jährige Gebäude in ein Mietshaus um. Bis anhin wurde der Anbau auf der Hinterseite abgerissen.

Drucken
Teilen
Bild: Urs Bucher

Bild: Urs Bucher

Wittenbach. Im Blindenheim ist wieder Leben eingekehrt. Seit Mitte August bauen Arbeiter das 100jährige Gebäude in ein Mietshaus um. Bis anhin wurde der Anbau auf der Hinterseite abgerissen (siehe Bild). Nächste Woche höhlen Bagger den West-, ab März den Ostflügel aus: Die Wände werden eingeschlagen, die Böden herausgenommen. So können bis zu 140 Quadratmeter grosse Wohnungen entstehen.

Insgesamt werden auf den fünf Etagen 20 Mietwohnungen mit eineinhalb bis viereinhalb Zimmern realisiert. Der Mietpreis liegt zwischen 850 und 2300 Franken. Nach der Umbauphase soll sich auch die Umgebung des Blindenheims verändern, soll grüner werden. So ist auf dem geteerten Hinterhof eine Wiese geplant. Rund um das Gebäude sollen Bäume und Sitzbänke entstehen. Die Zufahrt erfolgt von der Westseite des Blindenheims her.

Hier und auf der gegenüberliegenden Seite, wo sich auch das Alters- und Pflegeheim befindet, werden sieben Besucherparkplätze entstehen. Verläuft alles planmässig, sind die Wohnungen auf der Westseite im Herbst 2011, diejenigen auf der Ostseite im darauffolgenden Frühling bezugsbereit. (kam)