Viel Kauflust und Körperkontakt

Gestern fand der erste von zwei Sonntagsverkäufen statt. Das Wetter war ideal, nämlich schlecht. Die Ausflügler fuhren nicht in die Berge, sondern kamen gleich in Scharen in die Stadt.

Drucken
Teilen
Die Multergasse gestern Sonntagnachmittag: Der Detailhandel kann sich kaum beklagen. (Bild: Benjamin Manser)

Die Multergasse gestern Sonntagnachmittag: Der Detailhandel kann sich kaum beklagen. (Bild: Benjamin Manser)

Als gestern nachmittag Schneefall einsetzte, schlugen die zahlreichen Kunden in der Innenstadt die Kapuzen über den Kopf oder zogen die Kappe tiefer ins Gesicht. Eilig liefen sie im Schneegestöber von Geschäft zu Geschäft, kauften Geschenke ein oder genossen die winterliche Stimmung bei Glühwein, Raclette oder Bratwurst.

Der zweite Sonntagsverkauf findet am 19. Dezember statt. Gemäss Einschätzung von Josef Huber, Präsident von Pro Stadt, hat es dann erfahrungsgemäss noch mehr Leute. Der Sonntagsverkauf ist zur Tradition geworden. War er bei seiner Einführung 1993 noch umstritten, ist er inzwischen zum beliebten Shopping-Tag geworden. Auch gestern wieder. (roh)

Aktuelle Nachrichten