Verurteilte Chefärztin geht

ST.GALLEN. Frank Liedke wird neuer Chefarzt Gynäkologie und Geburtshilfe der Spitalregion Fürstenland Toggenburg. Der Verwaltungsrat der Spitalverbunde des Kantons St.Gallen hat ihn auf den 1. Mai 2016 gewählt. Er ersetzt Cécile Leimgruber, die vor drei Jahren wegen fahrlässiger Tötung verurteilt worden war.

Merken
Drucken
Teilen
Frank Liedke. (Bild: pd)

Frank Liedke. (Bild: pd)

Cécile Leimgruber, Leiterin der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe der Spitalregion Fürstenland Toggenburg, wird das Spitalunternehmen Ende Dezember verlassen. Dies, um sich beruflich zu verändern, wie die St.Galler Staatskanzlei in einem Communiqué schreibt. In der Zeit zwischen dem Weggang von Cécile Leimgruber Ende Jahr und Frank Liedkes Stellenantritt werden die beiden Chefarzt-Stellvertreter Niklaus Deseö und Roland Zeller sowie die Leitende Ärztin Anne Sturm für die Leitung der Klinik besorgt sein.

Bedingte Strafe von 24 Monaten
Cécile Leimgruber war 2012 wegen eines Todesfalls am Spital Wil in die Schlagzeilen geraten. Der Fall lag damals bereits mehrere Jahre zurück. Eine Mutter war an den Folgen einer schwierigen Operation verstorben. Leimgruber wurde als verantwortliche Chefärztin Gynäkologie wegen fahrlässiger Tötung zu einer bedingten Freiheitsstrafe von 24 Monaten verurteilt. Der Frau wurde in der Folge ein Facharzt als Coach und Begleiter zur Seite gestellt.

Frank Liedke. (Bild: pd)

Frank Liedke. (Bild: pd)


"Erfahrener Geburtshelfer"
Der neu gewählte Chefarzt ist gemäss Mitteilung 49-jährig und absolvierte sein Medizinstudium an der Universität Hamburg. Nach der Approbation im Jahre 1996 arbeitete er als Assistenzarzt am Krankenhaus Reinbek St.Adolf-Stift der Universität Hamburg. Im März 2000 erlangte er den Facharzttitel für Frauenheilkunde und Geburtshilfe. Anschliessend war Frank Liedke als Oberarzt am Amalie Sieveking Krankenhaus und der Asklepios Klinik Barmbek in Hamburg tätig. Auf den 1. November 2004 wurde er zum Chefarzt der Gynäkologie und Geburtshilfe am DRK-Krankenhaus Mecklenburg-Strelitz in Neustrelitz gewählt.

Seit dem 1. Januar 2007 arbeitet Frank Liedke als Chefarzt der Gynäkologie und Geburtshilfe am Helios Klinikum Schleswig. "Liedke ist ein erfahrener Geburtshelfer und hat regelmässig Fortbildungen zu Beckenbodenchirurgie, Urogynäkologie und minimalinvasiver Chirurgie sowie zu gynäkologischen Onkologie absolviert", so die Staatskanzlei weiter. (pd/red.)