Versöhnungsweg gemeinsam gehen

Merken
Drucken
Teilen

Rheineck In diesem Jahr begleitet Elisabeth von Thüringen den Versöhnungsweg in Rheineck. Anhand von Lebensstationen dieser heiligen Landgräfin aus dem Mittelalter können ab sofort bis Montag, 3. April, jeweils von 8 bis 19 Uhr in der kath. Kirche Bereiche des Lebens betrachtet werden: Familie, Schule, Freizeit, ich, Schöpfung, Gott, Jesus. Elisabeth lebte vor über 800 Jahren und wurde als Königstochter in Ungarn geboren. Sie konnte sich mit dem Reichtum nicht identifizieren. Sie sah, dass viele Menschen in Hunger und Not leben. In einer von Äusserlichkeiten dominierten Welt kann das Beispiel von Elisabeth ermuntern, sich für Bedürftige einzusetzen. (StC.)