Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

VERNISSAGE: Tierisch, historisch, schräg

Der Kulturhistorische Verein präsentiert sein Jahresheft. Er taucht in die Tiergeschichte der Region Rorschach ein.
Der Schimpanse Jimmy war in den Sechzigerjahren das Maskottchen der Rorschacher Hafenkneipe. Nun ziert er das Heftcover. (Bild: PD)

Der Schimpanse Jimmy war in den Sechzigerjahren das Maskottchen der Rorschacher Hafenkneipe. Nun ziert er das Heftcover. (Bild: PD)

Jimmy ist ein Schimpanse – nicht irgendein Schimpanse. In den 60er-Jahren war Jimmy das Maskottchen der Rorschacher Hafenkneipe. Was heute undenkbar wäre, war anno dazumal legendär. Mit seinem Herrchen Käpt’n Jo unterhielt Jimmy die Gäste. Es ist eine tierisch-schräge Geschichte. Erzählt wird sie im neuen Heft des Kulturhistorischen Vereins der Region Rorschach.

Der Kulturhistorische Verein will die Geschichte der Stadt Rorschach und der umliegenden Gemeinden bewahren. Sein neues Jahresheft vereinigt spannende und unterhaltsame Texte rund um das Tier aus verschiedenen Epochen. Die Autorinnen und Autoren – alle stammen aus der Region – haben in Archiven geforscht, sind in die Natur gegangen oder haben mit Zeitzeugen gesprochen. Entstanden sind Geschichten über edle Krebse aus dem Rorschacherberger Wannenweiher, über den Hafenstadtvogel schlechthin oder über einen in Rorschach gestrandeten Wal. Die Erzählungen lassen Leser schmunzeln, regen manchmal aber auch zum Nachdenken an. Denn nicht immer war der Umgang mit Tieren unproblematisch. Nebst Kurzgeschichten und längeren Artikeln ist im Heft eine Jahreschronik der Region Rorschach zu finden.

Präsentiert wird das Heft 3 am Donnerstag, 23. November, 19 Uhr, an einer Vernissage im Forum Würth in Rorschach. Dafür konnte der Kulturhistorische Verein mit dem Zürcher Tieranwalt Antoine F. Goetschel einen prominenten Redner verpflichten. Goetschel wird in seinem Referat über die Beziehung zwischen Mensch und Tier und die damit verbundenen Rechte der Tiere sprechen. Nach den jüngsten Vorfällen rund um Verstösse gegen das Tierschutzgesetz, die in den Medien und in der Bevölkerung breit diskutiert wurden, erhält das Referat von Tieranwalt Goetschel eine besondere Ak­tualität. Während des Apéros kann das Heft 3 gekauft werden. In Kurzführungen erhalten die Besucher einen vertieften Einblick in die Ausstellung «Menagerie» im Forum Würth. An der Vernissage und darüber hinaus sind auch die ersten beiden Hefte zu dem Themen «Alltag» und «Kunst» erhältlich. (rl/lim)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.