Vernehmlassung zum Energiefonds abgeschlossen

GOLDACH. Der Gemeinderat Goldach teilt mit, dass er die öffentliche Vernehmlassung zum Energiefondsreglement ausgewertet hat.

Drucken
Teilen

GOLDACH. Der Gemeinderat Goldach teilt mit, dass er die öffentliche Vernehmlassung zum Energiefondsreglement ausgewertet hat. Mit dem neuen Reglement wird ein Fonds geschaffen, mit dem der Gemeinderat Massnahmen zur Reduktion des Energieverbrauchs sowie zur Nutzung erneuerbarer Energiequellen finanziell fördern kann. Welche Massnahmen konkret von Beiträgen profitieren sollen, ist in den Ausführungsbestimmungen zum Energiefondsreglement festgelegt. Zu Beginn werden es Sonnenkollektoren, Photovoltaikanlagen und Energieberatungen sein.

Mit dem «Wellenbrecher» vom 6. Februar startete der Gemeinderat eine öffentliche Vernehmlassung, die bis zum 31. März dauerte. Insbesondere Ortsparteien haben die Möglichkeit genutzt, sich zum geplanten Erlass zu äussern. Gestützt auf die Rückmeldungen hat der Gemeinderat Anpassungen am Reglement beschlossen. Insbesondere soll der Fonds ausschliesslich durch Einlagen der Elektrizitätsversorgung finanziert werden. Die Finanzierung der Einlage ist Sache der Technischen Betriebe. Sie werden dafür aber primär Überschüsse aus der Jahresrechnung einsetzen. Der Gemeindehaushalt ist indirekt auch betroffen, da die Ablieferungen der Technischen Betriebe dadurch sinken. (Gk./fa)

Das Energiefondsreglement untersteht vom 9. Mai bis 17. Juni dem fakultativen Referendum.

Aktuelle Nachrichten