Verkehr bewegt Goldacher

Der Richtplan sieht in Goldach viel vor. Doch am Dorfapéro beschäftigt ein Thema: Der Verkehr.

Drucken

Goldach. Am Dorfapéro vom Dienstag versammelten sich etwas über 50 Goldacherinnen und Goldacher in der Aula des Oberstufenzentrums, um den Richtplan der Gemeinde kritisch unter die Lupe zu nehmen. Anstelle eines Vortrages erwartete sie aber eine Art Postenlauf mit Umfrage zu den Themen Grünraumgestaltung, Wirtschaft- und Siedlungsstrukturiereung, Goldach als Wohn- und Arbeitsort und nicht zuletzt Themen zum Verkehr.

Während die Umfrage zeigte, dass Goldach in den meisten Handlungsfeldern zumindest auf dem rechten Weg ist, wurden beim Thema Verkehr viele kritische Worte zu Papier gebracht.

Sätze wie «Planung geht am Volk vorbei», «Andere Gemeinden profitieren mehr als Goldach» und «Autobahnanschluss alleine genügt nicht, sofort Umfahrung Dorf vorantreiben» wurden von den Anwesenden notiert. In der dem Workshop folgenden Diskussion wurden diese Themen dann aber nicht angesprochen. Nur die Tunnelvariante der FDP wurde kurz diskutiert. (djb)

Aktuelle Nachrichten