Verführer auf der Leinwand

Im Innenhof der Lokremise startet morgen Donnerstag das Kinok seine Freiluftsaison. In diesem Jahr dreht sich das Programm um «Männer, die ins Auge gehen».

Drucken
Teilen

Das Kinok startet morgen Donnerstag sein sommerliches Freiluftkino. Nachdem das Programm 2016 «Blondinen bevorzugt» hiess, geht es diesmal um Männer, die ins Auge gehen. Das Programm des Kinos im Innenhof der Lokremise startet morgen mit «A Single Man». Regisseur Tom Ford erzählt die Geschichte des Literaturprofessors George Falconer, der Selbstmord begehen will. Die Hauptrolle spielt Colin Firth. Übermorgen Freitag geht Sean Connery als James Bond dann auf die Jagd nach «Dr. No» (1962). Javier Bardem spielt diesen Samstag in «Vicky Cristina Barcelona» den charismatischen Maler Juan Antonio. Bis Mitte August flimmern jede Woche Männer über die Leinwand, die ins Auge gehen.

So einer ist auch am 20. Juli im Innenhof der Lokremise zu sehen: Marlon Brando als «The Wild One» (1953). Oder der unverwüstliche Cary Grant am 22. Juli in «Charade» (1963). Mit von der Partie sind aber etwa auch Robert Redford und Paul Newman in «Butch Cassidy and the Sundance Kid» (1969), Alain Delon in «Plein Soleil» (1960) oder Jean-Paul Belmondo in «L’homme de Rio» (1964). Die Aufzählung deutet bereits darauf hin: Das Kinok-Open-Air wird ein Fest für Freunde des klassischen Films, angesichts von Streifen mit Richard Gere, Hugh Grant, George Clooney oder Woody Allen, aber nicht nur für sie.

Im Freiluftkino im Innenhof werden die Filme jeweils am Donnerstag, Freitag und Samstag ab 21.45 Uhr gezeigt. Mit «Catch me if you can» mit Leonardo DiCaprio endet das Programm am 12. August. (pd/ren)

www.kinok.ch