Unterwegs im Schilderwald

Mehrere Baustellen erschweren derzeit die Fahrt von Staad nach Rorschach. Grund sind Fräsarbeiten und die Sanierung der Hauptstrasse in Rorschach. Ausserdem ist der Bahnübergang in Staad gesperrt. Dies erfordert mehrere Umleitungen.

Linda Müntener
Merken
Drucken
Teilen
Bild: Rudolf Hirtl oceandesign@bluewin

Bild: Rudolf Hirtl oceandesign@bluewin

STAAD/RORSCHACH. Wer gestern auf der Hauptstrasse mit dem Auto von Staad nach Rorschach fuhr, brauchte Geduld. Gleich mehrere Baustellen erschweren die Durchfahrt, ab Höhe Hörnlibuck sind Umleitungen signalisiert. Grund dafür sind verschiedene Sanierungsarbeiten.

Sanierung des Bahnübergangs

Auf der Hauptstrasse in Staad führt das kantonale Strassenkreisinspektorat derzeit Fräsarbeiten durch. Deshalb war die Hauptstrasse gestern zeitweise nur einspurig befahrbar. Die Fräsarbeiten sollen heute Mittwoch abgeschlossen werden, heisst es auf Anfrage beim kantonalen Strassenkreisinspektorat. Weiterhin gesperrt ist hingegen der Abschnitt der Thalerstrasse, der von der Hauptstrasse in Staad über den Bahnübergang nach Buechen führt. Diese Arbeiten auf der Thalerstrasse führt das kantonale Strasseninspektorat in Zusammenarbeit mit den SBB durch. Letztere planen eine Sanierung des Bahnübergangs. «Der Strassenabschnitt vor dem Bahnübergang ist als Kantonsstrasse klassiert und war in einem sehr schlechten Zustand. Deshalb sanieren wir diesen bereits jetzt», sagt Roger Derungs, stellvertretender kantonaler Strassenkreisinspektor. Bis Freitag, 18. September, sei der Strassenabschnitt vor dem Bahnübergang noch gesperrt. In der kommenden Woche werde er ebenfalls an zwei Tagen nicht befahrbar sein, sagt Derungs.

Parkverbot wegen Umleitung

Deutlich länger dauert hingegen die Sperrung der Hauptstrasse in Rorschach. Voraussichtlich bis November ist diese aus Richtung Rheineck nur bis Höhe Seerestaurant befahrbar. Aus Richtung des Rorschacher Stadtzentrums gilt eine Einbahnregelung. Grund für die Umleitungen ist die erste Etappe der Umgestaltung der Hauptstrasse zwischen dem Einlenker Thurgauerstrasse und dem SBB-Übergang Bellevue (Tagblatt vom 10. September). Der Verkehr aus Richtung Rheineck wird über die Waldaurampe via Wachsbleichestrasse und anschliessend zur Signalstrasse, respektive Löwenstrasse umgeleitet. Damit der Verkehr dort besser fliesst, ist auf der Wachsbleichestrasse sowie auf der Promenadenstrasse beidseitiges Parkverbot signalisiert.

Vom Rorschacher Zentrum aus ist die Hauptstrasse nur einspurig befahrbar. Der Verkehr aus Richtung Staad wird über die Waldaurampe umgeleitet. Zudem ist der Bahnübergang gesperrt. (Bilder: Linda Müntener)

Vom Rorschacher Zentrum aus ist die Hauptstrasse nur einspurig befahrbar. Der Verkehr aus Richtung Staad wird über die Waldaurampe umgeleitet. Zudem ist der Bahnübergang gesperrt. (Bilder: Linda Müntener)

Bild: Rudolf Hirtl oceandesign@bluewin

Bild: Rudolf Hirtl oceandesign@bluewin