Unterschriften für fairen Umgang

RORSCHACH. Geschäftspraktiken wie Kinderarbeit, massive Umweltverschmutzung oder gesundheitsgefährdende Arbeitsbedingungen sind in der Schweiz verboten.

Merken
Drucken
Teilen

RORSCHACH. Geschäftspraktiken wie Kinderarbeit, massive Umweltverschmutzung oder gesundheitsgefährdende Arbeitsbedingungen sind in der Schweiz verboten. Es gebe aber in der Schweiz Konzerne, deren Tochterfirmen sie in der Dritten Welt anwenden, heisst es in einer Mitteilung von Amnesty International. Amnesty und 65 weitere Schweizer Organisationen möchten das ändern. Die Rorschacher Amnesty-Gruppe wird kommenden Samstag von 10 bis 15 Uhr auf dem Trischliplatz in Rorschach präsent sein, um über die Initiative zu informieren und Unterschriften zu sammeln. Diese bedeuten zunächst nur, dass die Unterzeichnenden zu diesem Thema eine Volksabstimmung wünschen. (JV./lim)