Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

UNTERHALTUNG: Verkehrte Welt in Häggenschwil

Die traditionelle Musig-Show tönt für einmal etwas anders. Kein Wunder, wenn teils Lieder rückwärts gespielt werden.
Manuela Bruhin
Die letzte Probe der Musikgesellschaft Häggenschwil und der Jung Viel Harmoniker vor dem Unterhaltungsabend. (Bild: Manuela Bruhin)

Die letzte Probe der Musikgesellschaft Häggenschwil und der Jung Viel Harmoniker vor dem Unterhaltungsabend. (Bild: Manuela Bruhin)

«Verkehrte Welt» Dieses Motto der Musikgesellschaft Häggenschwil lässt viel Spielraum für die Musig-Show von morgen Samstag und am Sonntag. Und genau aus diesem Grund haben sich die Verantwortlichen dafür entschieden. «Wir wollten bewusst ein ganz anderes Motto als die bisherigen Jahre», bringt es Präsidentin Janine Löpfe auf den Punkt. Man könne damit spielen – dies tun die rund 40 Musiker auch. Und zwar rückwärts. «Ein Stück der Show werden wir von hinten nach vorne präsentieren», verrät Dirigent Stefan Herzig. Die Noten so zu lesen, sei eine Herausforderung. Eine Herausforderung aber auch, die den Mitgliedern gewisse Fehler verzeihe. «Das Stück tönt so oder so irgendwie falsch», sagt er lachend.

Verse, Komikerstück und Grönemeyer-Medley

Ausserdem sollen in der Show auch ganz unterschiedliche Stile Platz finden. Von Polka bis hin zur Filmmusik dürfen sich die Besucher auf einen bunten Liederstrauss freuen. «Uns ist es wichtig, dass für jeden Geschmack etwas dabei ist», sagt Janine Löpfe. Immerhin gehören dem Verein viele Jungmitglieder an. Ältere und treue Anhänger der Musikgesellschaft sollen jedoch ebenfalls nicht zu kurz kommen. Schwierigere Stücke werden von etwas einfacheren abgelöst, die Musiker begleiten einige Stücke mit ihrem Gesang und die Ansprachen werden in Versen gehalten. Kurzum: Die Show soll möglichst kurzweilig werden.

Eine besondere Herausforderung stellt dabei ein Grönemeyer-Medley dar. Vor allem die Takte und Stilwechsel übte die Musikgesellschaft Häggenschwil besonders intensiv, damit diese nun am Wochenende sitzen. Freuen dürfen sich die Zuschauer auch auf das Komikerstück «Busy Bee», welches vergleichbar mit einer kleinen Zirkusnummer sei. Janine Löpfe: «Die Gäste werden hoffentlich überrascht sein.»

Manuela Bruhin

redaktiongo

@tagblatt.ch

Musig-Show

Musikgesellschaft Häggenschwil und Jung Viel Harmoniker Muolen-Häggenschwil morgen Samstag, 20 Uhr, und Sonntag, 13.30 Uhr, MZH Rietwies

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.