Ungefährdeter Brühler Sieg

Drucken
Teilen

Handball Die NLB-Spielerinnen des LC Brühl bestritten das letzte Spiel der Hauptrunde. Gegner war das Team von Yverdon & Crissier. Die Marschrichtung war eindeutig, denn die St. Gallerinnen wollten gewinnen. So startete das Heimteam gut ins Spiel und zeigte gleich von Anfang an, wer an diesem Abend das Sagen hatte. Mit schnell gespieltem Angriffshandball und einer gut stehenden Deckung konnten sich die St. Gallerinnen schnell absetzen. Nach 20 Minuten wiesen sie einen 11:7-Vorsprung auf und nichts schien so, als könnte Yverdon dies noch ändern. Die erste Halbzeit plätscherte vor sich hin und der Gegner stellte kaum einmal eine Gefahr dar. Zur Pause stand es bereits 13:7. Danach verschlief die St. Galler Equipe den Anfang ein wenig. Doch relativ schnell kamen die Spielerinnen wieder in die Gänge und konnten sich immer weiter absetzen. Am Ende stand es 23:15. (jma)