Und die fromme Seele ahnt

…ist der eine nicht mehr Nationalratskandidat – schneller, als es ihm in den übelsten Albträumen begegnet war. Und der andere ist es auch nicht mehr – rascher, als er es sich in den kühnsten Träumen ausgemalt hatte.

Merken
Drucken
Teilen

…ist der eine nicht mehr Nationalratskandidat – schneller, als es ihm in den übelsten Albträumen begegnet war. Und der andere ist es auch nicht mehr – rascher, als er es sich in den kühnsten Träumen ausgemalt hatte.

Während der Grabser Freisinnige Paul Schlegel über seine Zahlungsmoral gestolpert ist, hat eine wohlmeinende Journalistin den Bernecker SVP-Mann

Mike Egger unter die Bundeshauskuppel katapultiert. Ob er aus Freude über die Beförderung – ohne den lästigen Umweg über die Volkswahl – den Schweizer Psalm gesungen hat, entzieht sich unserer Kenntnis.

Die Landeshymne jedenfalls ist es, der Egger seinen kometenhaften Aufstieg zu verdanken hat. In mehreren Kantonen ist sie Pflichtstoff an den Schulen, so in der Westschweiz und im Tessin. Ein Hymnen-Obligatorium fordert Kantonsrat Egger auch für St. Gallen – und hat es damit in die Sonntagszeitung geschafft. Als Nationalrat. Noch lieber, so lässt er sich zitieren, wäre ihm «eine Lösung auf Bundesebene».

Wen wundert's: Die St. Galler Regierung hat den Rheintaler und sein Anliegen nämlich längst abblitzen lassen. Aber das muss man ja nicht der ganzen Welt erzählen. (rw)