Unabhängig wohnen im Alter

Die Alterswohnungen im neuen Haus Argentum St. Otmar sind heiss begehrt. Wer wissen will warum, kann heute das Gebäude zwischen Pflegeheim St. Otmar und Schulhaus Schönenwegen besichtigen.

Marlen Hämmerli
Merken
Drucken
Teilen
Das Haus Argentum, lateinisch für Silber, ist bezugsbereit. (Bilder: Marlen Hämmerli)

Das Haus Argentum, lateinisch für Silber, ist bezugsbereit. (Bilder: Marlen Hämmerli)

Plötzlich ist die zwei Zentimeter hohe Schwelle der Balkontür ein Hindernis. Mit dem Alter verändern sich die Ansprüche ans Wohnen. Doch ausziehen kommt nicht in Frage. Viele Betagte möchten möglichst lange selbstbestimmt leben. Bereits vor fünf Jahren lancierte deshalb das Pflegheim St. Otmar mit der Kimo AG ein Bauprojekt.

Direkt neben dem Pflegeheim St. Otmar entstanden 18 Alterswohnungen à 2,5 und 3,5 Zimmern. Diese sind heiss begehrt, weiss Bruno Konrad, Geschäftsführer der Kimo AG, welche zugleich Eigentümerin und Vermieterin ist: «Nur noch drei Wohnungen sind frei. Diese werden aber schnell weg sein.»

Notruf rund um die Uhr

Das gesamte Haus Argentum St. Otmar ist schwellenlos erschlossen und in jedem Zimmer hat es eine 24-Stunden-Notruftaste. Zusätzlich bietet das Pflegeheim St. Otmar individuelle Dienstleistungen an. Wer möchte, kann dort beispielsweise gemeinsam mit den Bewohnern des Pflegeheims zu Mittag essen oder einen Begleitservice bestellen. Die Kimo AG und das Pflegeheim St. Otmar sind der Meinung, dieser Zusatzaufwand könne mit dem bestehenden Personal bewältigt werden. «Aber die Pflege darf nicht darunter leiden», bekräftigt Konrad. Wird der Aufwand zu gross, entscheidet das Pflegeheim weiter.»

Instabiler Untergrund

Der Bau selbst ging nicht ganz problemlos über die Bühne. Der Untergrund, im trockenen Zustand noch stabil, wurde im nassen Zustand plötzlich instabil und rutschte ab. «Das war eine Überraschung. Wir mussten im Spezialtiefbau die Grubenwände mit Ankern abstützen», sagt Konrad. Doch nun ist der Bau bezugsfertig. Erste Mieter ziehen Mitte November ein.

Bis nächstes Jahr gestaltet das Pflegeheim St. Otmar den Aussenbereich. Eine Parkanlage und ein überdachter Durchgang zum Pflegeheim St. Otmar entstehen. Heute am Tag der offenen Tür können Interessierte von 10 bis 17 Uhr die vier Wohnungstypen und eine Ausstellung des Künstlers Runa Zumara besichtigen. Um 11 Uhr hält Stadträtin Patrizia Adam ein Grusswort.

Bruno Konrad Geschäftsführer Kimo AG

Bruno Konrad Geschäftsführer Kimo AG