Umzug durchs Zentrum mit 50 Nummern

50 Nummern, 24 Guggen, 15 Wagen und fast 1300 Teilnehmer bewegen sich am Sonntag im Umzug der St. Galler Fasnacht durchs Stadtzentrum. Das liegt im Rahmen des Vorjahres. «50 Nummern haben wir uns gewünscht», sagt Pius Jud, der Verantwortliche für den Umzug.

Drucken
Teilen

50 Nummern, 24 Guggen, 15 Wagen und fast 1300 Teilnehmer bewegen sich am Sonntag im Umzug der St. Galler Fasnacht durchs Stadtzentrum. Das liegt im Rahmen des Vorjahres. «50 Nummern haben wir uns gewünscht», sagt Pius Jud, der Verantwortliche für den Umzug.

Bewährte Route

Besammlung für die Guggen und Gruppen ist um 13.30 Uhr auf dem Areal des Güterbahnhofs. Abmarsch ist ab 14 Uhr an der Vadianstrasse. Danach führt der Umzug auf der bewährten Route am Globus vorbei in die Multergasse und via Bärenplatz in die Marktgasse. Der Reigen endet nach rund Fünfviertelstunden auf dem Bohl. Die Anmeldefrist für den Umzug ist im Prinzip abgelaufen. «Aber wenn jemand noch mitlaufen will, werden wir das niemandem verwehren», sagt Pius Jud.

Gastguggen

Angemeldet haben sich auch Gastguggen aus Winterthur, Basel, Lugano, Billwil und Aarwangen. Weiter geht es nach dem Umzug mit der Gassenfasnacht. Die Guggen spielen auf den Bühnen und an den Hotspots. Der Umzug wird zudem von Tele Ostschweiz aufgezeichnet und ab 18.15 Uhr in voller Länge ausgestrahlt. (pd/th)

Aktuelle Nachrichten