Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

UMGESTALTUNG: Der neue St.Galler Bahnhofplatz funktioniert

Die ÖV-Umstellung auf dem neugestalteten Bahnhofplatz ist problemlos verlaufen. Die Verantwortlichen sehen sich allerdings auch mit Kritik konfrontiert.
David Gadze
Der neue Bushof hat sich bisher bewährt. Kritik gibt es aber für die nicht überdachte Haltekante J (am linken Bildrand). (Bild: Hanspeter Schiess)

Der neue Bushof hat sich bisher bewährt. Kritik gibt es aber für die nicht überdachte Haltekante J (am linken Bildrand). (Bild: Hanspeter Schiess)

David Gadze

david.gadze@tagblatt.ch

Drei Wochen nach der Rückkehr aller VBSG- und Postautolinien auf den neugestalteten Bahnhofplatz scheint sich das neue Regime eingespielt zu haben. Er sei «sehr zufrieden», sagt Stadtingenieur Beat Rietmann. Bisher habe es keine Probleme gegeben. Während der Olma kamen sich zwar Busse, Züge der Appenzeller Bahnen und Fussgänger immer wieder in die Quere. Doch Rietmann gibt zu bedenken, dass es derzeit auf zwei Seiten des Bahnhofplatzes noch Baustellen hat. Auf der einen entsteht die neue Ankunftshalle des Hauptbahnhofs, auf der anderen wird der Kornhausplatz hergerichtet. Zudem werde sich die Situation durch die Eröffnung der Rathausunterführung im ­Dezember verbessern. Bahnreisende würden dann nicht mehr hauptsächlich von der Personenunterführung West her auf den Bahnhofplatz kommen, sondern grösstenteils aus der Rathausunterführung. Dadurch werde sich die Übersicht insbesondere für die Fussgänger erhöhen, da man die Busse aus beiden Richtungen kommen sehe.

Zu den 22 Zentimeter hohen Perronkanten, die auch schon als Stolperfallen bezeichnet worden waren, habe es kaum negative Rückmeldungen gegeben, sagt Rietmann. «Den meisten Personen ist wohl klar, dass es sich aus Rücksicht auf Gehbehinderte um eine Notwendigkeit handelt.» Der Rest des Platzes sei dank der nur zwei Zentimeter hohen Übergänge dafür praktisch ebenerdig.

Überdachung der Haltekante J nicht möglich

Kritik gibt es indes für die Haltekante J vor der Papeterie Markwalder, die als einzige am ganzen Bahnhofplatz nicht überdacht ist. Dort halten die beiden Postautolinien 120 und 121 nach Heiden. Warum lässt man ausgerechnet dort die Passagiere im Regen stehen? Zum einen fehle der Platz für einen Unterstand, zum anderen wären die gestalterischen und städtebaulichen Auswirkungen «einschneidend» gewesen, sagt Rietmann. Die Postauto AG habe es bevorzugt, die beiden Linien an jenem Ort zu platzieren, damit sie nicht vermischt mit VBSG-­Linien, sondern an eigenen Kanten halten. Rietmann betont jedoch auch, dass die Postauto AG «ihre Hausaufgaben machen» und die bestehenden Linien, die heute am St. Galler Hauptbahnhof enden, möglichst zu Durchmesserlinien umfunktionieren müsse. Mit der heutigen Zahl von noch nicht als Durchmesserlinien fahrenden Bussen sei es jedenfalls nicht möglich, auf die Haltekante J zu verzichten oder sie nur als Reserve einzusetzen.

Ein «Tausch» der Haltestelle mit anderen Postautolinien komme frühestens im Dezember 2018 in Frage, sagt Walter Schwizer, Leiter von Postauto Ostschweiz. Dann wird das neue Buskonzept St. Gallen Ost/Oberthurgau eingeführt, das diverse Anpassungen mit sich bringt.

«Es gibt am Ende mehr Taxistandplätze als zuvor»

Auch die Taxibetriebe hatten zuletzt Kritik an der aus ihrer Sicht zu geringen Zahl der Standplätze im westlichen Teil des Bahnhofplatzes geübt. Die Stadt habe die Taxibetriebe während der Projektierung einbezogen und später sowohl vor als auch während der Realisierung über den Stand der Planung und der Bauarbeiten informiert, entgegnet Beat Rietmann auf die Vorwürfe. Mit der Aufhebung der provisorischen Haltestelle der Linien 1 und 4 vor dem Bahnhofgebäude würden im April 2018 weitere Taxiplätze frei. Wenn der Bahnhofplatz fertiggestellt sei, stünde rund ein Drittel mehr Standplätze zur Verfügung als zuvor – insgesamt 27.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.