Überparteilich und kontradiktorisch

gossau. Am 13. Februar stimmt Gossau über den Teilzonenplan Moosburg und das Einzonungsbegehren Sommerau-Nord ab. SVP, Flig, FDP und SP sowie die Stadt Gossau führen am kommenden Montag, 19.30 Uhr, eine öffentliche Information durch. Stadtpräsident Alex Brühwiler wird die Vorlagen vorstellen.

Drucken
Teilen

gossau. Am 13. Februar stimmt Gossau über den Teilzonenplan Moosburg und das Einzonungsbegehren Sommerau-Nord ab. SVP, Flig, FDP und SP sowie die Stadt Gossau führen am kommenden Montag, 19.30 Uhr, eine öffentliche Information durch. Stadtpräsident Alex Brühwiler wird die Vorlagen vorstellen. Danach werden auf dem Podium Platz nehmen Claudia Steiger vom Komitee «Nein zur Teileinzonung Moosburg», Victor Ledergerber vom Komitee «Ja zur Sommerau Nord» und Daniel Lehmann vom Komitee «2 mal Ja». Die Diskussion wird moderiert von Stefan Harder, Parlamentspräsident. Der Anlass findet in der Aula des Oberstufenzentrums Buechenwald statt. Im zweiten Teil des Abends werden die Parteien in separaten Versammlungen die Parolen fassen.

Die CVP Gossau-Arnegg wird am Donnerstag, 20. Januar, im Rahmen einer Mitgliederversammlung Befürworter und Gegner zu Worte kommen lassen und die Parolen fassen. (pd/mb)