TV St. Gallen-Ost im Breitensport an der Spitze

Die Jugendriege des TV St. Gallen-Ost belegt am Eidgenössischen Turnfest Rang acht. Die Läufer erreichten Spitzenzeiten.

Merken
Drucken
Teilen

TURNEN. Der TV St. Gallen-Ost startete mit drei Riegen am Eidgenössischen Turnfest und bewies, dass er im Breitensport zur Spitze gehört. Die Jugendriege hat mit 27,12 Punkten bei 81 Teilnehmenden den achten Rang erreicht, in der Gesamtwertung belegt sie den 36. Rang von 368 Jugendvereinen.

Maximalnote für Pfändler

Mit der Pendelstafette gelang dem Team ein idealer Start. In den Einzeldisziplinen erzielten die Athleten mehrere persönliche Bestleistungen. Der U17-Athlet Lukas Pfändler stiess die Kugel 12,75 Meter weit, was ihm die Maximalnote zehn einbrachte. Drei Athleten warfen den Ball so weit, dass sie eine Note von über neun bekamen, nämlich Sarina Breu (U15/9,62), Fabian Fuchs (U16/9,53) und Kai Badinski (U17/10). Im Weitsprung kamen Lukas Pfändler auf 5,57 und Jan Knop auf 6,09 Meter und erhielten die Note zehn. Das beste Teilresultat lieferte das 800-m-Team ab. Leonie Knop, Yoel Hirt, Fabian Fuchs und Sebastian Quast erreichten eine der besten Durchschnittszeiten und erzielten die Note 9,58.

Neu unter den zehn Besten

Die Aktivriege plazierte sich im vorderen Ranglistendrittel. Das Spitzenresultat erzielte das 800-m-Team. Jan Knop, Ikalo Batha, Matthias Schwarz und Dominic Hablützel erreichten die Note 9,72. Knop und Batha gehören mit ihren Zeiten in der Schweizer Saisonbestenliste in der U16 zu den zehn Besten. Den Springern Lukas und Patrick Pfändler sowie Knop gelangen Weiten in den Bereich von 5,76 bis 5,85. Sie übertrafen die Neun-Punkte-Marke deutlich. Die Fitnessriege belegte mit 25,80 Punkten Rang 23. (pd)