Trotz Eingriffen erfolgreich gebrütet

Tierschützer versetzten Schwanennest Ausgabe vom 17. Mai 2016

Merken
Drucken
Teilen

Weder die mehrmaligen, meist von nicht nachdenkenden, gefühllosen Erwachsenen begangenen Störungen, noch die zwar wohlgemeinten, aber das brütende Weibchen störenden «Hilfeleistungen» konnten sie zur Nestflucht veranlassen. Dies alles nicht beachtend, hüteten sie beharrlich ihr Gelege. Den Lohn ihres Durchhaltens konnte man an durchgepickten Eischalen sehen, denen herzige Küken entschlüpft sind, die demnächst – hoffentlich unbeschadet – ihrem Schwanen-Dasein entgegenschwimmen werden.

Hans Gamliel, Hauptstrasse 83 9400 Rorschach