Trockener Frühling

Drucken
Teilen

Region am See Die gesamten letzten drei Monate waren über die Schweiz gemittelt und auch in der weiteren Region Rorschach zu warm und zu trocken. Nach Angaben von MeteoSchweiz erlebte unser Land den drittwärms­ten Frühling seit Messbeginn im Jahr 1864. Im landesweiten Mittel lag er 1,7 Grad über der Norm. Wärmer waren bisher nur der Frühling 2007 mit 2,3 Grad und der Frühling 2011 mit 2,5 Grad über der Norm.

Ebenso lieferte der Frühling verbreitet unterdurchschnittliche Niederschlagsmengen. Die Alpennordseite erhielt 60 bis 80 Prozent, gebietsweise auch 80 bis 100 Prozent der Norm. Dafür wurden wir reichlich mit Sonnenschein versorgt. In den meisten Gebieten der Schweiz erreichten die Werte 110 bis 130 Prozent des langjährigen Mittels. Im Bodenseegebiet schlug jedoch der April aus der Reihe, der zu kalt und zu nass war. (wal)