Tribünenersatz, Schloss Oberberg und Walter-Zoo

GOSSAU. Heute Dienstag entscheidet das Gossauer Stadtparlament, ob das Tribünenprojekt zurück an den Stadtrat geht und sich die Stadt mit je 500 000 Franken an der Serengeti-Anlage im Walter-Zoo und an Investitionen im Schloss Oberberg beteiligt.

Merken
Drucken
Teilen

GOSSAU. Heute Dienstag entscheidet das Gossauer Stadtparlament, ob das Tribünenprojekt zurück an den Stadtrat geht und sich die Stadt mit je 500 000 Franken an der Serengeti-Anlage im Walter-Zoo und an Investitionen im Schloss Oberberg beteiligt. Laut Parlamentspräsidium soll über die beiden letzteren Vorlagen direkt befunden werden. In Vorberatung war die Vorlage für den Projektierungskredit einer neuen Tribüne beim Kunstrasenplatz Buchenwald. Die Kommission möchte das Geschäft an den Stadtrat zurückweisen. Dieser soll andere Standorte für ein Hauptspielfeld mit Tribüne suchen. Denn in einem Punkt ist die Kommission einer Meinung mit dem Stadtrat: Das heutige Hauptspielfeld soll für andere Nutzungen frei werden. Die Sitzung im Fürstenlandsaal ist öffentlich und beginnt um 18 Uhr. Interessierte finden auf www.gossau.ch Informationen zur Sitzung. (parl./lom)